Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 10. Juli 2013, 18:43

Die Änderungen müssen erst freigeschaltet werden, damit sie sichtbar werden ;)
Okay - sry falls ich da ein wenig mit "Änderungen" gepamt habe. Hat mich aber nur verwundert, dass dies schon während dem Anlegen teils so ist, bzw. man eben ja keinen Fehler machen sollte? o.O



Wie meinst du das genau mit "während des Anlegens"? Wenn du noch nichts gespeichert hast, wird alles übernommen (normalerweise). Zumind. habe ich schon länger nichts mehr gehört, das irgendwas nicht übernommen wurde...

Amixor33

Moderator

Beiträge: 64

Beruf: Buchhändler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. August 2013, 16:58

Okay hab heut nochmal ein Buch angelegt und kann evtl. einige "Fehlerquellen" nachvollziehen. :o

Ich bin just hierfür verantwortlich:
http://www.buch-sammler.de/details/14382

Was mir schon mal auffällt, die Eingabe ist in meinen Augen alles andere als intuitiv. Erklärtexte und dergleichen kommen noch oder bleibt dies bislang so? Ich vermisse sie auf jeden Fall. Zwar kann ich eigentlich mit den Begriffen was anfangen, da ich selbst im Buchhandel tätig bin, trotzdem bin ich mir nicht immer 100%-ig sicher was du manchmal meinst.

Zum Beispiel "Band (Reihe)". Es gibt fortlaufende Buchnummerierungen innerhalb der Verlage (hier: Buch-Nr.: 120528) oder eben Reihe bzgl. der Geschichte. (hier nicht vorhanden und in sich abgeschlosen)

Was du mit "Typ" meinst, ist mir auch nicht ganz klar. Dass sind so zum Beispiel Nuancen welche mir auffallen.

Die Sache mit dem Autor kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich werde anfangs nach Orginaltitel und Autor gefragt und selbige Informationen ein. Im Verlauf taucht noch mal ein Fenster auf mit "Sonstigen Mitwirkenden" und "Autor". Da ich letzteres vorhin schon eingetragen hatte, dachte ich - ich könne diese Frage überspringen mit dem Resultat, dass ich jetzt keinen eingetragenen Autor habe.

Auch die "Sprache" und "Orginalsprache" (Deutsch, Italentisch) habe ich zu 100% eingetragen, wurden hier aber leider nicht übernommen.

Mach ich grundlegend irgendetwas falsch oder woran kann dies liegen?


Ich hoffe auch nicht zu harsch rüberzukommen, wollte nur möglichst konstruktiv auf etwaige Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen.

Liebe Grüße ;)

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. August 2013, 18:08

Die ganzen Informationen habe ich im Wiki zusammengetragen ;) http://wiki.buch-sammler.de/index.php/Tutorial:_Dateneingabe

Die erste abfrage nach Buchtitel und Autor sind suchen...mehr nicht...weil viele Bücher doppelt und dreifach eingegeben haben, darum habe ich noch eine weitere suche eingebaut...

Amixor33

Moderator

Beiträge: 64

Beruf: Buchhändler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 27. August 2013, 23:30

Jetzt wäre es meiner Meinung nach perfekt, wenn diese Wiki auch während dem Eintragen eingesehen werden kann, bzw. ein Direktlink angezeigt wird. ;)

Obiges Beispiel wurde gelöscht? :o
"Leider gibt es keinen Eintrag mit der ID = 14382
"

Hab mich schon immer gewundert warum bei 2 eingetragenen Büchern nur eines gefunden wird... o.O
D.h. also nochmal eintragen?

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. August 2013, 20:21

Kann mal gucken, das ich es irgendwo gut unterkriege ;)

Ja, es gibt einmal das "Buch" und einmal die "Auflage". Da sich Buchdaten nicht von Auflage zu Auflage verändern, gibt es diese nur einmal ;)

Ja, kann mich nur daran erinnern, das vieles fehlte...dachte, es wäre vielleicht besser, wenn es nochmal sauber eingetragen wird.

Beiträge: 20

Wohnort: Hamburg

Beruf: Artikelstammdatenschubser

  • Nachricht senden

26

Samstag, 8. Februar 2014, 15:59

Moin,

das Wiki zeigt bei mir keine Inhalte an:

[img]http://s7.directupload.net/images/140208/uurklexq.jpg[/img]

Firefox 26.0
Win7 64bit
»MDer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 08-02-2014 16-55-33.jpg

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

27

Samstag, 8. Februar 2014, 21:56

Ja, da frage ich mich auch schon, warum dort nichts angezeigt wird. Der Content ist da .... versteh ich nicht

Beiträge: 20

Wohnort: Hamburg

Beruf: Artikelstammdatenschubser

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 9. Februar 2014, 19:59

Jetzt ist er wieder da :)

Es fehlen allerdings Informationen zu den Berufen in der Auflagenauswahl.

Zum Beispiel: Ist der Einband nur für Hardcover mit Schutzumschlag gedacht, oder ist es das Buch-Covermotiv? Oder ist das Titelfoto das Cover?

Ebenfalls in der Auflagenauswahl: Es heißt Bemerkung, nicht Bemerkund.

Amixor33

Moderator

Beiträge: 64

Beruf: Buchhändler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. Juli 2014, 21:16

Ich bin immer noch nicht ganz 100%-ig zufrieden mit der Dateneingabe und versuch es jetzt einmal wirklich live und möglichst konstruktiv zu beschreiben; trag also parallel jetzt ein neues Buch ein und merke dann an was mich wie und warum stört, was man verbessern könnte oder um mal generell einen Diskussionansatz zu bieten der hoffentlich in einem hilfreichem Konsens mündet.

Okay - ich klicke auf Bucheingabe und gebe die ISBN Nummer ein - die grün oder rot unterlegten Farben finde ich nützlich und gut, soweit alles klar.

Dann lande ich auf der ersten Ebene und soll ja das Originalbuch eingeben, fand ich am Anfang extrem verwirrend und ich finde, dass man es durchaus deutlicher machen könnte und/oder sollte, dass man jetzt eigentlich sozusagen die Rahmenmaske eingibt, auf das dann jede Auflage oder Übersetzung aufbaut. Finde leider nicht, dass dies selbsterklärend ist. Ich kam zwar schnell dahinter, aber unnötig unverständlich.

Ich gebe also Originalsprache und Titel ein, Genre und spezifiziere es und schon tauchen in der Datenbank vorhandene Titel mit dem gleichen Genre auf und bietet mir an, Daten zu übernehmen. Ich frag mich nur warum? Die Wahrscheinlichkeit, dass ich nur eine andere Auflage eines schon eingetragenen Titels eingebe, dürfte doch wirklich nahe Null gehen und optimistisch gedacht und einen stetigen Wachstum vorraussetzend, wird das irgendwann doch eine ellenlange und unübersichtliche Liste. Selbst wenn sie begrenzt ist, erschließt sich mir dadurch nicht der Sinn. Die Ähnlichkeit "Genre" ist in meinen Augen für eine Neueingabe nahe nichtig, evtl. auch noch strittig da dies bei fließiger Userbeteiligung sich an deren Genremaßstäben anpasst, was nicht zwingend meine und/oder richtig sein muss - da es ja durchaus Bücher gibt die man unterschiedlich interpretieren könnte. Auf jeden Fall für mich nur verwirrend und ohne großen Zugewinn, eher das Gegenteil ist der Fall.

Bei Reihe lässt sich auch sofort ein Fehler oder ein Widerspruch finden, in der Wiki steht geschrieben:

"Reihe/Band

Unter "Reihe" und "Band" soll folgende Angabe gemacht werden:
Beispiel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Reihe: Harry Potter
Band: 1

Hinweis: Bitte keine Verlagsreihe angeben, da diese Daten für JEDE andere Auflage auch benutzt werden! "

Trotzdem habe ich sofort "Fischer Taschenbibliothek" gefunden, was ich nicht unbedingt auf eine Stufe mit Harry Potter stellen würde, da ich es so ja nicht wirklich vergleichen würde. Da lässt sich generell viel von Verlagen und auch von Buchreihen finden, denke da sollte jetzt schon ausgemistet werden bzw. das klar gestellt werden damit das nicht irgendwann ein Riesendurcheinander gibt. Hatte ich ja schon mal vorgeschlagen, Wiki direkt neben oder unter das Eingabefeld verlinken oder entsprechend anskizieren ähnlich wie eben auch bei MS.

Generell ist man ja auch noch bei der obersten Maske vom Orginaltitel, denke daher - dass so gesehen die meisten Eingaben sowieso komplett falsch sind.
Ich hab jetzt ein Taschenbuch von Fischer zur Hand, das im Original im Verlag Alfaguara erschienen ist, folglich werden die auch komplett andere Reihen haben, ganz unabhängig davon, dass danach ja nicht gefragt wurde. Aber ist für mich z.B. ein Indiz, dass vllt. nicht jeder sich bewusst ist auf welcher Eingabenebene er sich befindet.

Ich lasse also Reihe und Band mangels Notwendigkeit aus, trage das Erstveröffentlichungsjahr des Originalbuches ein und markiere es als "Normales Buch".
Ich fände es in der Wiki z.B. auch schön, wenn man die zu entnehmenden Daten auch anhand eines Beispiels vllt. visualisiert. Erklärt sich dann auch vieles von selbst. ;)


Dann komme ich zum Autor:
Ich gebe also Vorname und Nachname ein und finde hier sogar etwas; wird anschließend auch richtig mit Nachname, Vorname dargestellt wie es bibliographisch korrekt dargestellt wird, würde erfahrungsgemäß aber auch gerne anders herum suchen. Gut kein Weltuntergang, aber ich bin es berufswegen gewohnt erst immer den Nachnamen einzutippen.

Gut ich speicher das ganze ab und gehe weiter...

Cover wurde schon gefunden, ich gebe den deutschen Titel ein und fleißig wie ich bin alle sonstigen Mitarbeiter welche ich finden kann, leider nur Druck und Bindung sowie Übersetzung. Auflage wird nicht nähers erwähnt, wähle ich unbekannt aus. Seiten sind auch kein Problem, nur der starre Blick nach unten um mich nicht zu spoilern ist meine größte Sorge. Das geht soweit alles gut und locker von der Hand.

Klappentext tippe ich im Original einfach ab, ist zwar umständlicher aber somit 100% echt wie vor mir liegend, die Zeit nehme ich mir gerne um einen guten Datensatz abzuliefern - hier ist mir persönlich schon oft aufgefallen, dass hier ganze Inhaltszusammenfassungen eingetragen wurden, was sicherlich nicht ganz im Sinne des Erfinders sein kann. Vielleicht dies auch am Rand irgendwie klein anmerken, schießt sonst etwas über das Ziel hinaus. Nochmal abspeichern und fertig.
=> http://www.buch-sammler.de/details/18887


Zusammengefasst lässt sich sagen, die zweite "Seite" finde ich soweit okay - aber mit der ersten bin ich persönlich noch nicht ganz zufrieden und würde wie gesagt dem User etwas mehr Hilfe zur Hand geben. Klar gibt es die Wiki, aber die könnte man noch mit 1-2 Bildern veranschaulichen und unbedingt verlinken oder in die Eingabemaske idealerweise integrieren.


Ich hoffe mal dieses Feedback hilft ein wenig weiter oder ist zumindest nachvollziehbar. ;)

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 9. Juli 2014, 23:16

Danke für dein Feedback, mit der Verlinkung des Wikis und ein paar Bilder zur Veranschaulichung werde ich mir durch den Kopf gehen lassen, wo es wirklich Sinn macht.
Ich gebe also Originalsprache und Titel ein, Genre und spezifiziere es und schon tauchen in der Datenbank vorhandene Titel mit dem gleichen Genre auf und bietet mir an, Daten zu übernehmen. Ich frag mich nur warum? Die Wahrscheinlichkeit, dass ich nur eine andere Auflage eines schon eingetragenen Titels eingebe, dürfte doch wirklich nahe Null gehen und optimistisch gedacht und einen stetigen Wachstum vorraussetzend, wird das irgendwann doch eine ellenlange und unübersichtliche Liste. Selbst wenn sie begrenzt ist, erschließt sich mir dadurch nicht der Sinn. Die Ähnlichkeit "Genre" ist in meinen Augen für eine Neueingabe nahe nichtig, evtl. auch noch strittig da dies bei fließiger Userbeteiligung sich an deren Genremaßstäben anpasst, was nicht zwingend meine und/oder richtig sein muss - da es ja durchaus Bücher gibt die man unterschiedlich interpretieren könnte. Auf jeden Fall für mich nur verwirrend und ohne großen Zugewinn, eher das Gegenteil ist der Fall.
Es gab in der Vergangenheit zu viele doppelte Datensätze. Alleine unter Stephen King war jedes Buch mind. doppelt in der Datenbank. Da dieses Problem nicht so häufig auftritt, scheint es wohl doch zu funktionieren. Vielleicht nicht die schönste oder beste Möglichkeit, aber leider fiel mir zu der Zeit keine bessere rein und auch heute habe ich auch keine Idee, wie ich das weiter verbessern könnte.
Anfangs hatte ich eine Suche drin, wo man alles doppelt und dreifach eintragen musste und die hat noch mehr verwirrt ;)


Zum Thema Reihe, ja da gebe ich dir Recht. Es könnten noch ein paar falsche Reihen aus der Vergangenheit stammen. Da muss dringend mal aufgeräumt werden. Leider fehlen mir dazu ein paar freiwillige, die mir dabei helfen, denn alleine schaffe ich das nicht alles ;).

Aktuell habe ich eine Idee, wie ich die Bucheingabe etwas "Zurück gehen" freundlicher mache. Heißt, die Daten werden erst gespeichert, wenn alle Schritte durchgegangen sind. Leider fehlt mir aktuell noch die Zeit, dieses wirklich sauber umzusetzen. Aktuell bin ich an der "Details Seite" dran, die ich optimieren muss.

Gruß
Marco

Amixor33

Moderator

Beiträge: 64

Beruf: Buchhändler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 20. Juli 2014, 16:15

Keine Ursache, ich helf gerne über die ersten Stolpersteine wenn ich darf und man mit meiner, konstruktiv angedachten Kritik arbeiten kann; hab diesbzgl. durchaus schon etwas Erfahrung wenngleich mir das technische Verständnis dazu fehlt... T_T

Bzgl. doppelt eingetragene Datensätze, reicht da nicht schon der Abgleich von Autor, Titel, ISBN bzw. dann ein Fenster wenn es da Übereinstimmungen gibt a la "meinten sie vllt x, y oder z" ?
Hab ich so z.B. beim Eintrag von Effi Briest gesehen, Auflage müsste ja ebenfalls drin stehen und dann sollte das ja eigentlich ersichtlich sein?

Hab da im Moment leider nur keine Zeit, sonst würde ich mich gerne anbieten - betreu schon viel zu viel im Internet und musste vor einem halben Jahr auch erst kürzer treten und einen Posten als Mod abgeben nachdem ich da mal ein bisschen struktur reingebracht hatte^^
Würden die "falschen Reihen" im Auswahlfenster verschwinden wenn die Datensätze gelöscht bzw. korrigiert sind? Sonst wäre das z.B. ja doppelte Arbeit bzw. würde immer wieder verführen zum Falscheintragen bzw. irritieren.

Wobei so Verlagsreihen durchaus interessant sein könnten, sind afaik ja nicht mit drin? Hab ich z.B. bei den Hamburger Leseheften auch gesehen, da ist das dann halt Nr. 128 oder so irgendwas, was vllt. für eine Verlagsübersicht recht interessant wäre.

Hmm... ich hoff ich red vom gleichen, aber ist mir auch aufgefallen, dass das noch nicht ideal gelöst ist. Wenn ich vergessen habe irgendein Feld einzutragen, ist das eine sehr allgemeingültige Fehlermeldung, sprich es wurde nicht gesagt was konkret noch fehlt - ist mir gestern aufgefallen, wollte ich just nochmal duplizieren - aber jetzt kommt gar keine Zwischenabfrage mehr, ich fürchte der ging durch.
Falls ja - bitte löschen: http://www.buch-sammler.de/details/18947

Ich kann hierbei aber nicht wieder in die erste Ebene zurück, nur wenn ich es später editiere - was v.a. dann nervig ist, wenn man eben noch nicht 10 Bücher angelegt hat, sie folglich auch noch nicht sofort raus gehen.


Was mir auch aufgefallen ist, viele Covervorschläge welche das system von amazon(?) findet sind .gif Dateien und diese werden partout nicht angenommen, sprich es hat dann einfach kein Cover obwohl es in der Vorschau noch eines hat. Hab das probiert und gestern noch einige .gif Dateien von Covern versucht hochzuladen, ging dabei nicht. Keine Ahnung ob das ein neuer Trend von Amazon ist um sich irgendwie den traffic vom Hals zu halte, denn animiert ist da wirklich gar nichts.


Was ich auch praktisch fände ähnlich wie bei MS ist nochmal ein Übersichtsfenster was ich alles eingegeben habe bevor ich das losschicke; hab u.a. gestern mit zwei Tabs gearbeitet u.a. wegen obigen Beispiel und dabei gleich den gleichen DS nochmal freigeschaltet, was ich nicht beabsichtigt hatte.
Der: http://www.buch-sammler.de/details/18945 - kann bitte auch gelöscht werden, sry. :o


Mit Umschlaggestaltung meinst du auch Einbandgestaltung? - Hab ich ebenfalls gestern vermehrt Bücher gefunden, in denen dies stand.


bzw.
Nachdem erfolgreichem Log-In erscheint die Meldung:

"Sie benötigen einen Benutzernamen und ein Passwort, um sich einloggen zu können"

Macht nicht soo viel Sinn... ;)



Ach ich hatte noch mehr Gedanken, Anmerkungen und Verbesserungen gehabt, aber mir leider keine Notzien gemacht.
Ich hoffe es ist okay wenn ich ab und an mal teste ob ich was crashen kann? Ich probier gerne aus was sich so machen lässt.:P

Liebe Grüße ;)

Amixor33

Moderator

Beiträge: 64

Beruf: Buchhändler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 25. September 2014, 14:22

Was hälst du von der Idee, bei "Sonstige Mitwirkende" sozusagen freie Felder zur eigenen Beschriftung anzubieten, da die im Buch enthaltenen Angaben nicht immer 100%-ig übereinstimmen?

Aktuelles Beispiel:
http://www.buch-sammler.de/details/19642

Im Buch steht: "Kartenzeichnung: Inka Grebner, Leipzig"
- klar könnte ich das sicherlich auch unter Illustration eintragen, wobei ich denke, dass da nicht jeder historische Kartenzeichner mit zufrieden ist... :D

Ist halt die Frage, welche ich mir gerade stelle. Soll der Datensatz so nah wie möglich bzw. identisch den Buchinfos sein oder "sinngemäß" zusammengefasst werden?


Genauso bei: "Gestaltung: Cornelia Feyll, Friedrich Forssman"
Das kann jetzt ja alles mögliche theoretisch sein, aber ich frage mich halt auch, haben sie das auch alles getan oder kann ich ihnen das einfach unterstellen?
Also von Einbandgestaltung, Illustration, Layout, Logoentwurf, Logoüberarbeitung bis hin zum Titelfoto kann man ja ziemlich viel "gestalten", trotzdem wollte ich sie da nicht jedes mal eintragen, weil ich das nur mutmaßen könnte.


Ich hab dies einfach den Bemerkungen angehängt, weil ich mir nicht sicher war, wie ich dies unterbringen sollte.
Am einfachsten fände ich die Option, wenn man sozusagen solche Felder auch selbst anlegen könnte. Für die meisten Sachen passen die Voreinstellungen definitiv und ich denke es wäre müßig sie auf jede kleinstmögliche Besonderheit auszuweiten; daher denke ich - wenn man dies selbst hinzufügen kann, wäre das am einfachsten für alle? :)


/e: Genauso z.B. Umschlaggestaltung vs. Einband, Taschenbücher haben idR keinen Einband, trotzdem haben sie eine Umschlaggestaltung:
http://www.buch-sammler.de/details/19643

;)

Beiträge: 541

Wohnort: Soest

Beruf: Azubi Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

33

Freitag, 26. September 2014, 17:29

Was hälst du von der Idee, bei "Sonstige Mitwirkende" sozusagen freie Felder zur eigenen Beschriftung anzubieten, da die im Buch enthaltenen Angaben nicht immer 100%-ig übereinstimmen?

Aktuelles Beispiel:
http://www.buch-sammler.de/details/19642

Im Buch steht: "Kartenzeichnung: Inka Grebner, Leipzig"
- klar könnte ich das sicherlich auch unter Illustration eintragen, wobei ich denke, dass da nicht jeder historische Kartenzeichner mit zufrieden ist... :D

Ist halt die Frage, welche ich mir gerade stelle. Soll der Datensatz so nah wie möglich bzw. identisch den Buchinfos sein oder "sinngemäß" zusammengefasst werden?


Genauso bei: "Gestaltung: Cornelia Feyll, Friedrich Forssman"
Das kann jetzt ja alles mögliche theoretisch sein, aber ich frage mich halt auch, haben sie das auch alles getan oder kann ich ihnen das einfach unterstellen?
Also von Einbandgestaltung, Illustration, Layout, Logoentwurf, Logoüberarbeitung bis hin zum Titelfoto kann man ja ziemlich viel "gestalten", trotzdem wollte ich sie da nicht jedes mal eintragen, weil ich das nur mutmaßen könnte.


Ich hab dies einfach den Bemerkungen angehängt, weil ich mir nicht sicher war, wie ich dies unterbringen sollte.
Am einfachsten fände ich die Option, wenn man sozusagen solche Felder auch selbst anlegen könnte. Für die meisten Sachen passen die Voreinstellungen definitiv und ich denke es wäre müßig sie auf jede kleinstmögliche Besonderheit auszuweiten; daher denke ich - wenn man dies selbst hinzufügen kann, wäre das am einfachsten für alle? :)


/e: Genauso z.B. Umschlaggestaltung vs. Einband, Taschenbücher haben idR keinen Einband, trotzdem haben sie eine Umschlaggestaltung:
http://www.buch-sammler.de/details/19643

;)
Sollte möglich sein, werde mir das mal angucken. Die Bucheingabe bekommt auch nochmal ein großes Update ;)

Beiträge: 109

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:45

Mir ist gerade mal wieder aufgefallen, dass bei der Bucheingabe eine Suche mit Wildcards bei den Autoren sinnvoll wäre.
Das wäre sehr hilfreich, wenn man die Schreibweise eines namens nicht genau kennt, oder es verschiedene Schreibweisen gibt :)